Dienstag, 26. September 2017, 00:27 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Saleen

DS Motorsport Driver

Registrierungsdatum: 21. Mai 2010

Beiträge: 849

2 Auszeichungen

Bewertungen - Ø 0

1

Donnerstag, 20. September 2012, 13:53

Team History 2009 - 2014



In den Jahren 2009 bis einschließlich 2014 nahm das DS Motorsport Team in unterschiedlichen Fahrzeug- und Fahrerkonstellationen mit der Rennsimulation GTR² an der Grand-Touring-Trophy (GTT) von gtr4u.de teil.

2009

Teamchef und Fahrer Daniel Schuchmann entschied sich 2009 zusammen mit Christian Wendler unter der Nennung Ferrari Forza Evolutione in die Grand Turing Trophy einzusteigen. Dafür konnte man Ende 2008 zwei Ferrari 360 GTC erwerben und überarbeitete die leicht veralterten FIA GT2 Renner für den Sprint-Einsatz in der Grand Touring Trophy von GTR4u.de.
Bis zu Saisonmitte liefen die Rennen gut und hinter den Kulissen brodelten die Gerüchte über zwei weitere Fahrzeuge welche das Team einstetzen möchte. In Zandvoort war es dann soweit und in der Starterliste standen zusätzlich zwei ehemalige BMW Motorsport E46 M3 GTR. Auch der Teamchef lies es sich nicht nehmen und fuhr die zweite Jahreshälfte ebenfalls auf BMW. Jens Bieback und Jürgen van Kolck waren die Piloten für das DS Motorsport - Junior Team.

2010

2010 war die bisher zweit erfolgreichste Saison für die kleine Mannschaft welche nun unter der Nennung DS Motorsport Team TNT /BVK in den Starterlisten stand. Teameigner Daniel Schuchmann setzte von nun an auf die Performance eines Mosler MT900 GTR aber wieder war es Christian Wenlder der mit dem 360 GTC in Sepang und Suzuka siegte. Team 1 hatte erstmals von Saisonstart an ein durch Hauptsponsor TNT Express gesichertes Budget und punktete in 16 von 17 Rennen. Auch die zweite Fahrerpaarung blieb nur in einem Rennen punktelos. Jens Bieback übernahm den nun vom Chef frei gewordenen Ferrari und schnell fand sich auch ein dritter 360 GTC für Jürgen van Kolck. Mit Gesamtplatz fünf und 11 knüpften die Teams erneut Anschluss an die Spitze.

2011 1. und 2. Jahreshälfte

So gut es 2010 lief, so schlecht war die Saison 2011. Dreifachsieger Christian Wendler und Teameigner Daniel Schuchmann setzten auf den bewährten Ferrari aus den Vorjahren. Für Team 2 ging man allerdings andere Wege. Während in Deutschland noch größtenteils der Schnee lag, testete man im Verborgenen noch vor allen anderen Teams die zwei neuen Audi R8 LMS. Jens Bieback und Jürgen van Kolck sollten zukünftig den Ingoldtädtern zu Erfolgen in der GTT behelfen. Dabei musste man unbestädigten Meldungen zufolge aber sehr tief in die Tasche greifen, denn der nun überflüssige dritte Ferrari 360 GTC reichte allenfalls für das unmotorisierte Chassis eines R8 LMS. Somit entledigte man sich von insgesamt vier Wagen (3 BMW, 1 Ferrari), da der Mosler nur schwer an den Kunden zu bringen war. Man zeigte was ging und so war auch das Sponsoring aller vier Fahrzeuge dass schönste und teuerste in der Geschichte der GTT. Doch nach den ersten Rennen merkten die Fans schnell dass der Höhenflug der Vorjahre nun zu Ende gegangen war. Beide Fahrer aus Team 2 brachten es bis August gerade einmal auf 27 Punkte und auch Christian Wendler tat sich trotz seines Sieges in Portero schwer, selbst und für Team 1 in die Erfolgsspur zurückzufinden. Beide Mannschaften standen zudem in der Wintersaison nur noch selten mit vier Wagen in der Startaufstellung, besonders die von Orange gesponsorten Audis blieben bei fast allen Rennen aufgobockt in der Garage von DS Motorsport. Da war es nicht verwunderlich dass selbst der Teamchef bei einigen Rennen nicht am Start war und beide Mannschaften die Saisonziele weit verfehlten.

2012 1. Jahreshälfte

"Nach dem Desaster vom letzten Jahr dachte ich zunächst ans Aufhören", so lauteten die Worte des Teameigners im Januar 2012. Es gab nur zwei Möglichkeiten und die hießen entweder aufhören oder noch einmal von Grund auf neu anfangen. Daniel Schuchmann entschied sich für letzteres, akquirierte die letzten versteckten Zahlungsmittel, verkaufte notgedrungen seine beiden Ferraris und verlieh den Mosler der Saison 2010 an gut betuchte Gentleman-Driver. Da Orange auf die 2011 vernachlässigten Renneinsätze beharrte, hatte man keine Wahl und musste Team 2 mit der letztjährigen Beklebung an den Start bingen. Der Restbetrag reichte nur noch für zwei sehr günstige Chevrolet Corvette Z06.R GT2, welche aus Kostengründen in Eigenregie in den Werken von Pratt & Miller aufgebaut wurden. Für die zehn Rennen meldete Team 1 Newcomer Ben Leissling und Daniel Schuchmann auf Corvette und Team 2 Christian Wendler und Alen Hartung mit dem Audi an. RSR-FAN vetrat Ben Leissling für die ersten fünf Rennen und den gesperrten Michel Behrendt im letzten Rennen. Michel Behrendt wiederum ersetzte Daniel Schuchmann im fünften Rennen und übernahm dann den Stammplatz von Christian Wendler für die letzten fünf Umläufe.
Der erste Lauf im australischen Adelaide war kein guter Start in die Saison. Der nun für Team 2, neben dem neuen Fahrer und ebenfalls Mehrfachsieger Alen Hartung startende Christian Wendler konnte aus Zeitmangel nicht anreisen. Ersatzfahrer RSR-FAN bekam den Corvette-Motor nicht gestartet und Daniel Schuchmann handelte sich im Getümmel eine Qualifikationssperre fürs nächste Rennen ein. Fünf bzw. sechs Punkte waren die Ausbeute von Team 1 und 2 im ersten Rennen. Doch RSR-FAN erwies sich gleich in den nächsten Rennen als Spitzenfahrer und beförderte Team 1 seit langem wieder weit nach vorne. Zwar schied er in Brno wegen technischer Probleme aus doch fuhr er für Team 1 einen zehnten und einen vierten Platz nach hause und konnte als erster Fahrer der Grand Touring Trophy in einem offiziellen Rennen mit der Corvette siegen. Startreihe eins ging in Belgien sogar komplett an DS Motorsport 1 und bis kurz vor Schluss wäre es fast auch noch ein überlegener Doppelsieg gewesen, so wurde es nur Platz 1 für RSR-FAN, da Michel Behrendt kurz vor Rennende mit Internetproblemen ausfiel. Als Ersatzfahrer für Team 2 konnte RSR-FAN in Mosport ebenfalls das beste Ergebis in der GTT mit dem R8 LMS einfahren und fuhr in seinem letzten Rennen für DSM aufs Podium und war somit der teamintern erfolgreichste Fahrer. Ohne die Strafen für Daniel Schuchmann und die ausgelassenen Rennen wäre eine noch bessere Endplatzierung für Team 1 durchaus möglich gewesen aber dennoch fand man zumindest Anschluss an die Spitze. Für Team 2 lief es hingegen nicht wirklich nach Plan, Alen Hartung tat was für ihn möglich war doch fehlte ihm bis zum sechsten Rennen in Birmingham der Teamkollege und somit viele Punkte. Nachwuchsfahrer Michel Behrendt, welcher schon in Zolder für Team 1 bis zu seinem Ausfall überzeugte, wechselte für die letzten fünf Rennen nun in Team 2 und übernahm den Wagen von Christian Wendler, der sich auch die weitere Saison nicht blicken lies. Ben Leissling fuhr vier Rennen an der Seite von Daniel Schuchmann und konnte bei seinem zweiten Event den Sieg einfahren und im vorletzten Rennen das Feld fast bis zum Ende anführen bevor er durch einen Fahrfehler und einem daraus resultierenden Boxenstopp auf Platz 10 zurückfiel. Am Ende der Halbjahressaison 2012 schaffte es Team 1 mit den Siegen von RSR-FAN und Ben Leissling und vielen guten Platzierungen auf die siebte und Team 2 auf die 15. Gesamtposition.

2012 2. Jahreshälfte

Betrachtet man die deutlich stärkere Konkurrenz als in den Anfangsjahren der GTT (09/10) war die Wintersaison des Jahrers 2012 die mit Abstand beste für DS Motorsport. Fahrer Ben Leissling holte trotz zweier unverschuldeter Ausfälle den Fahrertitel und bescherte mit Daniel Schuchmann und Michel Behrendt (letztes Rennen) Team 1 den vierten Platz in der Konstrukteurswertung. Des Weiteren siegte Ben Leissling ebenfalls beim einzigen Gaststart seitens DS Motorsport in der ATGTM auf der Nordschleife.
Die acht Rennen umfassende zweite Hälfte nahm Team 1 (Leissling, Schuchmann) mit dem Porsche 997 GT2 Bi-Turbo RSR und Team 2 (Hartung, Behrendt) mit dem Audi R8 LMS unter die Räder. Gleich beim ersten Rennen konnte Ben Leissling auf Pole fahren und führte 28 Runden lang das Rennen an. Leider ließen ihn Internetprobleme erst zurück und später komplett ausfallen, doch Daniel Schuchmann konnte mit Platz 14 einer kompletten Nullrunde Abfuhr erteilen. Im dritten und vierten Rennen konnte der gelb-schwarze Porsche zwar ebenfalls die Rennen zu Beginn anführen doch auch hier kostete die falsche Reifenwahl und ein weiterer CTD dem jeweils in Führung liegenden Fahrzeug viele Punkte. Für Team 2 lief es zu Beginn ebenfalls nicht rund. Man konnte zwar im Qualifying überzeugen, Michel Behrendt holte sogar zwei Polepositions, aber die Rennen waren dann bis auf einige Ausnahmen eher ernüchternd. Doch das fünfte Rennen der Saison löste endlich den Knoten, die Verbindungprobleme wurden behoben und ab diesem Zeitpunkt fuhr Ben Leissling für Team 1 drei zweite Plätze und einen Sieg in Folge ein und holte sich am Ende den größten Fahrerpokal der GTT. Ebenfalls erfuhr Team 2 einen Aufwärtstrend und erzielte in Sepang seit langem das beste Teamergebnis. Mit der Neubesetzung von Daniels und Alens Wagen im letzten Rennen, beide konnten nicht starten, wurden im Gegensatz zur vergangenen Saison die erfahrenen Positionen beider Mannschaften gehalten und man sicherte sich neben dem Fahrertitel für Ben Leissling Platz vier bzw. Platz 14 in der Teamwertung.

2013 1. Jahreshälfte

Im fünften Jahr für DS Motorsport ging man, nachdem Fahrer Ben Leissling schon Ende 2012 seinen Abschied bekannt gab, nur noch mit drei Wagen an den Start. Die beiden Audis von Team 2 (Michel Behrendt, Alen Hartung) bekamen neben einer neuen Beklebung endlich das nötige Upgrade auf den R8 LMS Ultra. Für die Schwestermannschaft nahm lediglich Teamchef Daniel Schuchmann mit seinem Porsche 997 GT2 Bi-Turbo RSR teil. Dank dem letztjährigen Erfolg war genügend Budget vorhanden um auch seinem Wagen ein komplett neues Design zu verpassen.
Allerdings liesen beide Mannschaften einige der zehn Rennen aus und so war an eine gute Gesamtpositon nicht zu denken. Parallel dazu musste die GTT mit durchschnittlich 40 % weniger Teilnehmern auskommen. Waren in der Wintersaison 2012 noch 25 bis 32 Fahrer am Start so schrumpfte die Teilnehmenliste auf stellenweise magere 17 Piloten. Ein erstes Anzeichen oder doch nur ein kurzes Tief? Wir werden es sehen. Daniel Schuchmann zeigte gerade zu Saisonende eine sehr gute Leistung und fuhr viele Punkte für Team 1 ein. Auch Michel Behrendt und Alen Hartung waren zu Saisonbeginn gut dabei und so stand Team 1 am Ende immerhin auf Platz 11 und die Schwestermannschaft auf der sechzehnten Gesamtpositon.

2013 2. Jahreshälfte

Die Wintersaison der Grand Touring Trophy des Jahres 2013 umfasste neun Rennen, welche mit 14 bis 21 Teilnehmern minimal besser besucht waren als jene der Frühjahrssaison. Nachdem sich Alen Hartung aus privaten Gründen vom Renngeschehen verabschiede ging man mit nur noch zwei Wagen an den Start. Dabei steuerte Daniel Schuchmann den in rot gehaltenen Porsche 997 GT2 Bi-Turbo RSR mit der Nummer 21 während sich Michel Behrendt hinter das Volant der #20 setzte. Rückkehrer Ben Leissling vertrat Michel beim vorletzten Rennen der Saison und konnte in Suzuka mit Position zwei das beste Teamergebnis einfahren.
Der Mannschaft gelangen zwar mit Michel und Ben drei Podiumsplatzierungen doch erreichte man am Ende lediglich 45 Prozent der Punkte welche die Sieger der Teamwertung einfahren konnten und somit nur Position fünf. In der Fahrerwertung landete man abgeschlagen auf den Plätzen 11 (Michel) und 15 (Daniel).

2014

Auch 2014 traten Daniel Schuchmann und Michel Behrendt zu den zehn Rennen der Sommersaison und den acht Umläufen der Wintersaison mit den Turbos des vergangenen Jahres an. Lediglich die ersten drei Rennen des Frühjahres waren beide Fahrer am Start, danach folgte eine lange Durststrecke bei jener die Zuschauer vergeblich nach den Fahrzeugen suchten. Nur in Oschersleben sah man kurz einen der beiden 911er. In der zweiten Saisonhälfte hielt nur Michel die Teamfahne hoch, aber auch hier schlossen sich bereits nach den ersten beiden Rennen die Tore.
Saison eins beendete DS Motorsport auf Platz 15 der Teamwertung. Michel und Daniel belegten in der Fahrerwertung jeweils die Positionen 23 bzw. 26. Dank Michel (Fahrerwertung Platz 20) wurde die zweite Saison immerhin noch die 14. Teamposition erreicht.
Die Aussichten für 2015 stehen schlecht. Starterfelder von teilweise weniger als 10 Fahrzeugen leiten deutlich das Ende der GTT in ihrer jetzigen Form ein. Ebenso ist noch unklar ob DS Motorsport im nächsten Jahr überhaupt starten wird.

2015
Im Sommer 2015 einigten sich Daniel Schuchmann und Ben Leissling gemeinsam über ein Comeback im Simulationsrennsport. Weiterlesen ...

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Team 1:

Teamnamen:
  • Ferrari Forza Evolutione (2009)
  • Forza Evolutione (2009)
  • DS Motorsport Team TNT (2010)
  • DS Motorsport (2011)
  • DS Motorsport 1 (2012 - 2013 S1)
  • Sea Shepherd Team DS Motorsport (seit 2013 S2)

erstes Rennen: 15.02.2009
Siege: 6 (ohne 2009)
Poles: 3 (ohne 2009)
Podien: 15 (ohne 2009)
Top10: 41 (ohne 2009)
ausgeschriebene Rennen der GTT: 106 (mit 2009)
Rennen mit beiden Wagen am Start: 41 (ohne 2009)
Rennen mit nur einem Wagen am Start: 33 (ohne 2009)
Rennen mit keinem Wagen am Start: 16 (ohne 2009)
Rennen mit beiden Wagen in den Punkten: 23 (ohne 2009)
Rennen mit nur einem Wagen in den Punken: 43 (ohne 2009)
Rennen mit keinem Wagen in den Punkten: 24 (ohne 2009)
Saisonposition/Saisonpunkte:
  • 4./339p (2009)
  • 5./333p (2010)
  • 11./84p (2011a)
  • 14./54p (2011b)
  • 7./158p (2012a)
  • 4./179p (2012b)
  • 11./77p (2013a)
  • 5./178p (2013b)
  • 15./62p (2014a)
  • 14./21p (2014b)

eingesetzte Fahrzeuge:
  • Ferrari 360 GTC
  • BMW M3
  • Mosler MT900R
  • Corvette Z06.R GT2
  • Porsche 997 GT2 Bi-Turbo RSR



Team 2:

Teamnamen:
  • DS Motorsport - Junior Team (2009)
  • DS Motorsport Team BVK (2010)
  • DS Motorsport BVK (2011)
  • DS Motorsport 2 (2012 - 2013 S1)

erstes Rennen: 13.09.2009
letztes Rennen: 30.06.2013
Siege: - (ohne 2009)
Poles: 2 (ohne 2009)
Podien: 1 (ohne 2009)
Top10: 8 (ohne 2009)
ausgeschriebene Rennen der GTT: 69 (mit 2009)
Rennen mit beiden Wagen am Start: 30 (ohne 2009)
Rennen mit nur ein Wagen am Start: 15 (ohne 2009)
Rennen mit keinem Wagen am Start: 18 (ohne 2009)
Rennen mit beiden Wagen in den Punkten: 14 (ohne 2009)
Rennen mit nur einem Wagen in den Punken: 21 (ohne 2009)
Rennen mit keinem Wagen in den Punkten: 28 (ohne 2009)
Saisonposition/Saisonpunkte:
  • 12./68p (2009)
  • 11./164p (2010)
  • 15./27p (2011a)
  • 19./0p (2011b)
  • 15./69p (2012a)
  • 14./59p (2012b)
  • 16./28p (2013a)

eingesetzte Fahrzeuge:
  • BMW M3 GTR
  • Ferrari 360 GTC
  • Audi R8 LMS
  • Audi R8 LMS Ultra



::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Alen Hartung
Status: ehemaliger Stammfahrer
erstes Rennen: 11.03.2012
letztes Rennen: 24.03.2013
Starts: 16 (6 2012a / 7 2012b / 3 2013a)
DNS: 12 (4 2012a / 1 2012b / 7 2013a)
DNF: 9 (3 2012a / 4 2012b / 2 2013a)
Zielankünfte: 7
Siege: -
Poles: -
schn. Rennrunden: -
Podien: -
Top10: 1
Führungsrunden: -
Saisonposition/Saisonpunkte:
  • 22./35p (2012a)
  • 33./7p (2012b)
  • 33./6p (2013a)

Fahrzeuge:
  • Audi R8 LMS (2012a/b)
  • Audi R8 LMS Ultra (2013a)



Jens Bieback
Status: ehemaliger Stammfahrer
erstes Rennen: 13.09.2009
letztes Rennen: 18.12.2011
Starts: 26 (4 2009 / 16 2010 / 3 2011a / 3 2011b)
DNS: 15 (2 2009 / 1 2010 / 6 2011a / 6 2011b)
DNF: 8 (2 2009 / 1 2010 / 1 2011a / 3 2011b)
Zielankünfte: 18
Siege: -
Poles: -
schn. Rennrunden: -
Podien: -
Top10: 3
Führungsrunden: -
Saisonposition/Saisonpunkte:
  • 22./32p (2009)
  • 18./89p (2010)
  • 25./21p (2011a)
  • 33./0p (2011b)

Fahrzeuge:
  • BMW M3 GTR (2009)
  • Ferrari 360 GTC (2010)
  • Audi R8 LMS (2011a/b)



RSR-FAN
Status: ehemaliger Ersatzfahrer
erstes Rennen: 11.03.2012
letztes Rennen: 10.07.2012
Starts: 6 (6 2012a)
DNS: Ersatfahrer
DNF: 2 (2 2012a)
Zielankünfte: 4
Siege: 1 (Zolder 2012a)
Poles: 1 (Zolder 2012a)
schn. Rennrunden: 1
Podien: 2
Top10: 4
Führungsrunden: 52
Saisonposition/Saisonpunkte:
  • 12./89p (2012a)

Fahrzeuge:
  • Corvette Z06.R GT2 (2012a)
  • Audi R8 LMS (2012a)



Ben Leissling
Status: wieder aktiver Stammfahrer
erstes Rennen: 27.05.2012
letztes Rennen: 01.12.2013
Erkennungsfarbe: goldgelb
Starts: 13 (4 2012a / 8 2012b / 0 2013a / 1 2013b)
DNS: 19 (1 2012a / 0 2012b / 10 2013a / 8 2013b)
DNF: 3 (1 2012a / 2 2012b / 0 2013a / 0 2013b (alle 3 durch CTD))
Zielankünfte: 10
Siege: 2 (Silverstone 2012a, Road Atlanta 2012b)
Poles: 2 (Silverstone 2012a, Norisring 2012b)
schn. Rennrunden: 5
Podien: 6
Top10: 10
Führungsrunden: 259
durchschn. Startposition: 3,31 (43/13)
durchschn. Zielposition: 4,10 (41/10)
Saisonposition/Saisonpunkte:
  • 18./60p (2012a)
  • 1./143p (2012b)

Fahrzeuge:
  • Corvette Z06.R GT2 (2012a)
  • Porsche 997 GT2 Bi-Turbo RSR (2012b)



Daniel Schuchmann
Status: aktueller Stammfahrer und Teamchef
erstes Rennen: 15.02.2009
letztes Rennen: -
Erkennungsfarbe: dunkelrot
Starts: 60 (13 2009 / 9 2010 / 3 2011a / 6 2011b / 6 2012a / 6 2012b / 7 2013a / 7 2013b / 3 2014a / 0 2014b)
DNS: 46 (3 2009 / 8 2010 / 6 2011a / 3 2011b / 4 2012a / 2 2012b / 3 2013a / 2 2013 b / 7 2014a / 8 2014b)
DNF: 12 (4 2009 / 1 2010 / 2 2011a / 1 2011b / 1 2012a / 1 2012b / 0 2013a / 2 2013 b / 0 2014a / 0 2014b)
Zielankünfte: 48
Siege: -
Poles: -
schn. Rennrunden: -
Podien: -
Top10: 6
Führungsrunden: -
Saisonposition/Saisonpunkte:
  • 15./116p (2009)
  • 25./46p (2010)
  • 34./3p (2011a)
  • 24./28p (2011b)
  • 24./28p (2012a)
  • 23./33p (2012b)
  • 14./77p (2013a)
  • 15./58p (2013b)
  • 26./24p (2014a)
  • 23./0p (2014b)

Fahrzeuge:
  • Ferrari 360 GTC (2009-2011b)
  • BMW M3 GTR (2009)
  • Mosler MT900R (2010)
  • Corvette Z06.R GT2 (2012a)
  • Porsche 997 GT2 Bi-Turbo RSR (seit 2012b)



Jürgen van Kolck
Status: ehemaliger Stammfahrer
erstes Rennen: 13.09.2009
letztes Rennen: 18.12.2011
Starts: 24 (6 2009 / 14 2010 / 2 2011a / 2 2011b)
DNS: 17 (0 2009/ 3 2010 / 7 2011a / 2 2011b)
DNF: 9 (2 2009 / 4 2010 / 1 2011a / 2 2011b)
Zielankünfte: 15
Siege: -
Poles: -
schn. Rennrunden: -
Podien: -
Top10: 2
Führungsrunden: -
Saisonposition/Saisonpunkte:
  • 21./36p (2009)
  • 21./75p (2010)
  • 30./6p (2011a)
  • 33./0p (2011b)

Fahrzeuge:
  • BMW M3 GTR (2009)
  • Ferrari 360 GTC (2010)
  • Audi R8 LMS (2011a/b)



Michel Behrendt
Status: aktueller Stammfahrer
erstes Rennen: 13.05.2012
letztes Rennen: -
Erkennungsfarbe: türkis
Starts: 29 (5 2012a / 8 2012b / 4 2013a / 7 2013b / 3 2014a / 2 2014b)
DNS: 9 (1 2012a / 0 2012b / 6 2013a / 2 2013b / 7 2014a / 6 2014b)
DNF: 8 (2 2012a / 2 2012b / 2 2013a / 1 2013b / 1 2014a / 0 2014b)
Zielankünfte: 21
Siege: -
Poles: 2 (Adria 2012b, Miller Park 2012b)
schn. Rennrunden: -
Podien: -
Top10: 9
Führungsrunden: 38
Saisonposition/Saisonpunkte:
  • 27./15p (2012a)
  • 19./46p (2012b)
  • 26./22p (2013a)
  • 11./78p (2013b)
  • 23./38p (2014a)
  • 20./21p (2014b)

Fahrzeuge:
  • Chevrolet Corvette Z06.R GT2 (2012a)
  • Audi R8 LMS (2012a/b)
  • Audi R8 LMS Ultra (2013a)
  • Porsche 997 GT2 Bi-Turbo RSR (ab 2013b)



Christian Wendler
Status: ehemaliger Stammfahrer
erstes Rennen: 15.02.2009
letztes Rennen: 13.05.2012
Starts: 45 (14 2009 / 16 2010 / 9 2011a / 6 2011b / 0 2012a)
DNS: 11 (2 2009 / 1 2010 / 0 2011a / 3 2011b / 5 2012a)
DNF: 11 (2 2009 / 1 2010 / 4 2011a / 4 2011b / 0 2012a)
Zielankünfte: 34
Siege: 3 (Sepang 2010, Suzuka 2010, Portero 2011a)
Poles: 1 (Interlagos 2009)
schn. Rennrunden: 1
Podien: 7
Top10: 29
Führungsrunden: 56
Saisonposition/Saisonpunkte
  • 5./223p (2009)
  • 3./287p (2010)
  • 11./81p (2011a)
  • 25./26p (2011b)
  • 33./0p (2012a)

Fahrzeuge:
  • Ferrari 360 GTC (2009-2011b)
  • Audi R8 LMS (2012a)



Toni
Status: ehemaliger Ersatzfahrer
erstes Rennen: 23.12.2012
letztes Rennen: 23.12.2012
Starts: 1 (1 2012b)
DNS: -
DNF: -
Zielankünfte: 1
Siege: -
Poles: -
schn. Rennrunden: -
Podien: -
Top10: -
Führungsrunden: -
Saisonposition/Saisonpunkte
  • 31./9p

Fahrzeuge:
  • Audi R8 LMS (2012b)



::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Hinweis:
Erfolge die nicht als Fahrer für DS Motorsport in der GTT eingefahren wurden sind nicht aufgelistet also auch nicht Ben's Sieg in der ATGTM 2012. :D
DNF bezieht sich auf die Rennen bei denen der Fahrer ausgefallen ist und auch keine Punkte bekommen hat. Ist er ausgefallen aber in der Wertung ist es folglich kein DNF.
DNS bezieht sich auf die ausgelassenen Liga-Rennen seit dem ersten Rennen für DS Motorsport inkl. einer evtl. Sperre.
Alle möglichen Rennen seit dem ersten und dem letzten Start bei denen der Fahrer im Team war ergeben sich aus der Summe von Starts und DNS. Die Fahrerpunkte sind ohne Streichresultate.
Stand: nach 2014 S2 am 01.01.15